Baschlik Baschlyk

Baschlik_Mütze von 1897Die Benennung Baschlyk kommt aus dem Türkischen und bezeichnet eine wärmende Wollmütze mit langen Seitenteilen, die sogar um den Hals als Schal gebunden werden können.

Erst seit 1876 kam der Baschlik zu uns nach Europa und wurde hier von der Damenwelt und den Kindern zur kalten Jahreszeit getragen. Die kapuzenartige Baschlik-Mütze war in den 1930er Jahren auch als Skimütze beliebt.

In der kaukasischen Welt ist der Baschlik fester Bestandteil der Volkstracht - und bereits im Altertum wurde die, als vor den Steppenwinden schützende Kopfbedeckung, von Parther und Skythen (persischen Stämmen), gewürdigt.
Auch aus der russischen Mode und der Armee ist die Baschlyk-Mütze nicht mehr wegzudenken. Schließlich gelangte diese Art der Mütze mit den russischen Kosaken nach Westeuropa.

Mehr Muetzen und Kappen...