Der Dufflecoat

dufflecoat modernDieses mittlerweile zum Allzweckmantel etablierte Kleidungsstück, wurde ursprünglich für die britische Königliche Marine zur Zeit des II.Weltkrieges konzipiert. Als Vorbild diente ein Mantel aus Polen. Jedoch erhielt der Dufflecoat seinen Namen nach der belgischen Stadt Duffel bzw. nach dem so benannten Material (dtsch. 'Düffel' oder auch 'Sibirienne'), welches eine Art feste, raue Halbwolle ist.

Oft reicht der robuste Dufflecoat bis über die Knie, so dass er sehr wärmend ist. Er ist mit einer Kapuze versehen und mit auffälligen Knebel und Knebelknöpfe, die aus Holz, Horn oder Leder sein können, welche dann durch Lederschlingen gesteckt werden, manchmal auch durch Knopflöcher. Meist ist er mit Patten- oder Flapptaschen versehen.

Hin und wieder wurde am Design des Dufflecoats herumgefeilt, so dass er auch noch heute in der aktuellen Mode zu finden ist. So wechselte er seine Farbe und die die Taillenform. Die derzeitigen Modefarben für den Dufflecoat sind knatschrot und grün. Getragen werden kann der sportliche Mantel von Mann, Frau und Kind.

Mehr Mäntel & Umhänge