Röhrenhose

röhrenhose jeansRöhrenhose nennt man all die Hosen, die keine Bügelfalten besitzen und einen geraden Beinschnitt haben. Unten am Knöchel enden sie noch schmaler. Sie liegen eng am Körper an.

Röhrenhosen kennt man schon seit Beginn des 17.Jahrhunderts.
Ende des 20.Jh. kam schließlich die Röhrenjeans auf, die liebevoll einfach „Röhre“ genannt wurde.
Zu Röhrenhosen gelten allgemein Stiefel als sehr kleidsam.

In den 1990er Jahren tauchten Röhrenjeans aus stretchigem Material auf, besonders beliebt in den gestreiften Farbkombinationen schwarz mit entweder rot, weiß, gelb, grün, grau, pink oder blau und gern getragen von den linken Autonomen und den Metalfreaks.
Im Englischen findet man die Röhrenhose unter der Bezeichnung „Drainpipes“ oder „Skinny“.

Mehr Hosen