Unterhosen Männer

Bruch
Bereits in der Bronzezeit trugen die "Barbaren"- Männer eine Art Unterhose. Den Römern war dies unbekannt. Zum Schutz des Unterleibs trug Mann ein von vorn durch die Beine nach hinten geschlungenes Schamtuch. Später wurden diese Tücher an der Seite oder vorne mit einem Knoten zusammengeknotet. Die Oberkante des Tuches wurde eingerollt und mittels einer Schnur, später einem Gurt, festgehalten. Zeitweise veränderten sich die Bruchs zu langen Hosen. Die Strümpfe und Unterhose wurden zu einem Kleidungsstück. Ab dem 15.Jh. wird die Männerunterhose mit einem Hosenlatz versehen.

Herren-Unterhose - SlipVariationen:

kurze Männerunterhose, bestehend aus Bund, Beinling und Schlaufe

Slip - Kurze Baumwollunterhosen mit Beinauschnitt

Slip mit Eingriff

Herrenschlüpfer - lange Unterhosen

Boxershorts - sind weiter geschnitten und deshalb bequeme Unterhosen mit kurzen Beinen, überwiegend aus gewebten Stoffen

Long-John - Unterwäsche-Einteiler für Herren mit Knopfleiste bis zum Schritt

Sidebar Menu